Region: Kita-Situation überwiegend gut

In Kürze beginnt die Anmeldefrist für die Kindertageseinrichtungen. Während es in München und anderen Teilen Bayerns zu wenige Plätze gibt, ist die Situation in der Region meist zufriedenstellend. Ingolstadt und Pfaffenhofen können Rundumversorgung bieten, Beilngries und Schrobenhausen ebenso. Auch in Neuburg ist die Kindergartensituation gut, rund 1.000 Plätze gibt es, aber dafür gibt es Nachholbedarf bei der Kleinkindversorgung: Es fehlen bis zu 40 Krippenplätze.  Zwei Einrichtungen sind in Arbeit, bis zum kommenden Jahr entstehen in Neuburg bis zu 275 neue KiTa-Plätze. Auch in Eichstätt kann es Engpässe geben, das Angebot muss ausgebaut werden. Hier wird der Clara-Steiger-Kindergarten vergrößert.