Region: Kampf gegen Kindeswohlgefährdung

Was tun wenn ein Arzt bemerkt, dass ein Kind Opfer von Misshandlungen und Gewalt ist? Und wie sollen die Mitarbeiter an Kliniken in diesem Fall mit der ärztlichen Schweigepflicht umgehen. Da in diesem Punkt oftmals Verunsicherung herrscht, wollen Kliniken und Jugendämter der Region in Zukunft noch enger miteinander zusammenarbeiten. Wie der Eichstätter Kurier berichtet, laufen bereits Schulungen des Notaufnahmepersonals. Weitere Schritte sollen erfolgen.
Laut dem Chef der Neuburger Klinik ist jedes zehnte Kind, das in der Notaufnahme aufgenommen wird, Opfer von häuslicher Gewalt.