Region: Insgesamt weniger Verbrechen

Das vergangene Jahr ist für das Polizeipräsidium Ingolstadt erfolgreich gewesen. Trotz Bevölkerungszuwachs sank die Zahl der Straftaten. Das gab Kriminaldirektor Jürgen Schermbach auf der heutigen Jahrespressekonferenz bekannt. Insgesamt gingen die Zahl um 3 Prozent zurück, bei Mord und Totschlag um 40 Prozent, auch bei Wohnungseinbrüchen mehr als 30 Prozent.Erfreulich: Bei den insgesamt 53 Tötungsdelikten lag die Aufklärungsquote erstmals bei 100 Prozent. Im Landkreis Eichstätt passieren laut der aktuellen Statistik die wenigsten Verbrechen in ganz Bayern.