Region: Hohe Drogenkriminalität

Von Hasch bis Heroin – in Ingolstadt und der Region hat sich die Polizei im vergangenen Jahr verstärkt mit Drogenkriminalität beschäftigt. Über 1.400 Fälle landeten bei der Kripo Ingolstadt auf dem Tisch, fast 14 Prozent mehr als 2012. Auch die gefährliche Trenddroge Crystal Meth macht den Ermittlern hier immer mehr zu schaffen. 50 Fälle habe es in der Region gegeben, Tendenz steigend, so der Leiter der Drogenfahndung, Stefan Hagen, gegenüber dem Donau Kurier. Im vergangenen Jahr wurden außerdem zwei der sogenannten Crystal-Küchen in Geisenfeld und Manching ausgehoben. Eine gute Nachricht gibt es auch: Die Zahl der Drogentoten ist gesunken. Zwei Menschen starben 2013 an einer Überdosis, in den Jahren zuvor waren es zum Teil wesentlich mehr.