Region: Hochwassergefahr rückläufig

Entwarnung in Sachen Hochwasser. Nachdem die Flüsse in der Region am Vormittag stark angeschwollen waren und an der Altmühl in Eichstätt sogar Meldestufe eins erreicht wurde, sind die Pegel jetzt rückläufig. Die Experten des Hochwassernachrichtendienstes erwarten keinen weiteren Anstieg, ganz im Gegenteil. Das Wasser, dass durch Niederschlag und das Schmelzen von Schnee in die Flüsse drückte, fließt aktuell kontrolliert ab. In Eichstätt dürfte der Pegel deswegen in den Abendstunden wieder knapp unter die Meldehöhen fallen.