© © Joerg Sabel - Fotolia.com

Region: Gewerkschaft NGG droht mit Warnstreiks

Der Tarifstreit in der Nahrungsmittel-Industrie spitzt sich zu. Derzeit bieten die Unternehmen rund 2 Prozent mehr Lohn. Sollte sich das Angebot bei der nächsten Verhandlung am Donnerstag nicht erhöhen droht die Gewerkschaft NGG mit Warnstreiks. Die Arbeitnehmerseite fordert 5,6 Prozent mehr Lohn, dazu monatlich 70 Euro mehr für die Auszubildenden. Vom Tarifstreit sind in Bayern rund 7.500 Beschäftigte betroffen, darunter auch die 1.100 Mitarbeiter von Hipp in Pfaffenhofen.