Region: Freinacht kein Freibrief für Randale

In der Freinacht herrscht vielerorts im Sendegebiet wieder Ausnahmezustand – wie es der Brauchtum so will, ist mit Streichen zu rechnen. Allerdings ist die Grenze vom Streich zur Straftat schnell überschritten. Bayerns Innenminister warnt deshalb:

„Grundsätzlich ist in der Freinacht nix anderes erlaubt und verboten als sonst auch: Die Freinacht ist kein Freibrief und das bedeutet, dass man natürlich auch in der sogenannten Freinacht keine Mülltonnen anzünden, keine Hauswände beschmieren und keine Briefkästen sprengen darf.
Das ist strafbar – wie in jeder Nacht auch.“