Region: Fragenkatalog zu Nationalpark beantwortet

Viele Fragen gibt es im Zusammenhang mit einem möglichen Nationalpark Donau-Auen. Die betroffenen Landkreise Neuburg-Schrobenhausen und Donau-Ries, sowie die Stadt Ingolstadt hatten dazu vor der Sommerpause einen Katalog an das Umweltministerium geschickt. Die rund 170 Fragen sollen nun beantwortet und an das Landratsamt gegangen sein, das wiederum unter anderem die Bürgermeister informierte. Wie die Neuburger Rundschau weiter berichtet, sollen die Antworten auch in den kommenden Tagen ins Netz gestellt werden und somit für jeden zugänglich werden. – Die Donau-Auen stehen gemeinsam mit der Rhön um den Titel eines dritten bayerischen Nationalparks zur Debatte. Wann eine Entscheidung fallen soll, ist noch offen. In der Öffentlichkeit wird das Thema heftig diskutiert.