Region: Erntehelfer dürfen kommen

Aufatmen bei den Spargel- und Hopfenbauern in unserer Region. Die dringend benötigten Helfer dürfen nun doch kommen. Das Bundeslandwirtschaftsministerium erlaubt eine begrenzte Einreise der Hilfskräfte. Diese dürfen allerdings nur per Flugzeug kommen und auf vorher bestimmten Flughäfen landen. Außerdem ist ein Gesundheits-Check Pflicht und die Helfer müssen zwei Wochen lang von anderen getrennt wohnen und arbeiten. Zusätzlich dazu möchte die Bundesregierung im Mai weitere 20.000 Erntehelfer aus dem Inland einsetzen. Das können zum Beispiel Arbeitslose, Kurzarbeiter, Asylbewerber oder Studierende sein.