© © Gina Sanders - Fotolia.com

Region: Einstellen auf Bahnstreiks

Auch bei uns wird auf den Viertagestreik der Lokführer reagiert. Audi verlegt Transporte von der Schiene auf die Straße. Der Konzern wolle je nach Streikverlauf und Bedarf entscheiden, ob noch mehr Verlagerungen nötig sind, so ein Sprecher heute. Der Lokführerstreik soll bis Montagfrüh dauern. Die Züge der Bayerischen Regiobahn und agilis sind davon aber nicht betroffen. Fahrgäste können trotz des Ausstands von Ingolstadt aus mit den Privatbahnen Richtung Augsburg, Donauwörth, Eichstätt und Regensburg reisen. Als Auswirkung des Streiks kann es aber aufgrund abgestellter DB-Fahrzeuge in Bahnhöfen und auf Gleisanlagen kurzfristig zu Störungen kommen.