© NGG

Region: Einbruch im Tourismus

Coronabedingt ist der Tourismus in unserer Region stark eingebrochen. Die Städte Ingolstadt, Eichstätt, Neuburg, Schrobenhausen und Pfaffenhofen mit Landkreisen besuchten vergangenes Jahr zwischen 42 und 50 Prozent weniger Gäste. Das gab die Gewerkschaft Nahrung Genuss Gaststätten heute bekannt. Die Zahl der Übernachtungen sank jeweils um mehr als ein Drittel. Jetzt fordert die NGG Bund und Länder auf, einen Plan für März vorzulegen, damit Hotels, Pensionen, Biergärten und Restaurants eine Öffnungsperspektive bekommen. Außerdem wird wieder ein Mindest-Kurzarbeiter-Geld von 1200 Euro gefordert. Am kommenden Mittwoch wird wieder über Lockerungen der Corona-Maßnahmen zwischen Bund und Ländern verhandelt.