Region: Ein Toter und zwei Schwerverletzte bei Motorradunfällen

Drei schwere Motorradunfälle haben sich am Morgen bei uns ereignet. In der Früh verunglückte ein Rollerfahrer auf der B 16 bei Oberhausen. Der 51-jährige fuhr auf die Bundesstraße, dabei hatte er ein Auto übersehen. Der Wagen prallte mit voller Wucht gegen den Roller. Das Gefährt wurde 100 Meter weit geschleudert, der Mann starb noch an der Unfallstelle. Am Ende des Staus kam es dann noch mal zu einem Unfall. Ein 17-jähriger fuhr mit seinem Moped auf einen bremsenden Wagen auf. Er wurde mit schweren Beinverletzungen ins Klinikum Ingolstadt geflogen. Ebenfalls am Morgen verunglückte ein 52-jähriger auf der A9 bei Denkendorf. Er kam auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern und stürzte in den Grünstreifen. Er wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.