Region: Bürger gegen Verkehrsschilder

Es gibt zu viele Verkehrszeichen in Bayern – das Innenministerium will deshalb wissen, wo Schilder abgeschraubt werden können. Seit einer Woche können über das Internet Beschwerden eingereicht werden. Bereits mehrere hundert Bürger haben mitgemacht, auch bei uns zwischen Jura und Hallertau. Ein Schild mit 80 kmh nur wenige Meter vor dem Ortsschild oder kurz hintereinander angebrachte Verkehrszeichen, die mal 30 und mal 50 kmh anzeigen – nur zwei Beispiele aus Ingolstadt am Westpark und der Ortsdurchfahrt Etting.
Sowas stört die Bürger und das sind die Situationen, die in diesem Jahr noch überprüft werden sollen. Bis zum Ende der Sommerferien nimmt das Innenministerium Beschwerden entgegen, bis zum Jahresende sollen die Eingaben dann bearbeitet sein.
Die Adresse zum Mitmachen: sichermobil.bayern.de