© CSU Ingolstadt

Region: Brandl erneut nominiert

Keine Überraschung: Reinhard Brandl kann wieder für den Bundestag als Abgeordneter kandidieren.Der 43-jährige aus Eitensheim wurde Samstagnachmittag mit 98,2 Prozent der Stimmen zum vierten Mal für den Wahlkreis Inolstadt nominiert. Lediglich zwei der 154 CSU-Delegierten votierten gegen ihn. Brandl hatte keinen Gegenkandidaten. Abgestimmt wurde im Autokino-Format auf dem Volksfestplatz. Die CSU-Mitglieder aus Ingolstadt und den Landkreisen Eichstätt und Neuburg-Schrobenhausen blieben in ihren Autos und reichten die Wahlunterlagen durchs Fenster.