Region: Bauernhofsterben geht weiter

Bauern in der Region haben es immer noch schwer – das Hofsterben geht weiter. Die Zahlen sind teilweise alarmierend: In den vergangenen 16 Jahren haben 27 Prozent der Bauern ihren Hof stillgelegt. Das geht aus einer Anfrage der Eichstätter FW-Landtagsabgeordneten Eva Gottstein an das bayerische  Landwirtschaftsministerium hervor. Besonders drastisch sind die Zahlen für den Landkreis Pfaffenhofen, dort gibt im gleichen Zeitraum 44 Prozent weniger Haupterwerbsbetriebe. Im Landkreis Eichstätt ist die Zahl der Nebenerwerbsbetriebe besonders stark gesunken – und zwar um rund 30 Prozent. Laut Gottstein soll der Markt für regionale Produkte gefördert werden, um die bäuerlichen Strukturen zu erhalten.