Region: Politischer Aschermittwoch

Am Abend ist auch bei uns in der Region derbleckt worden. Allerdings verzichteten die Parteien auf hochkarätige Redner. Für die CSU trat Bundestagsabgeordneter Reinhard Brandl in Ingolstadt ans Rednerpult: Er hob dabei die Bedeutung seiner Partei hervor. Die SPD setzte auf Landtagskandidat Christoph Spaeth. Der Notarzt besprach unter andem Gesundheits-, Bildungs- und Sozialpolitik und verteilte verbale Watschen an die CSU und Horst Seehofer.  Die FDP wartete mit Karsten Klein auf, seines Zeichens Chef der bayerischen FDP-Landesgruppe sowie Bundestagsabgeordneter. Die Linke setzte auf die langjährige Bundestagsabgeordnete Eva Bulling-Schröter.