Region: Arbeitslosenquote im Dezember erstmals unter 2 Prozent

Für die Ingolstädter Arbeitsagentur ist der Dezember ein Vorzeigemonat. Zwar hat die Zahl der Arbeitslosen gegenüber dem November saisonal bedingt leicht zugenommen. Im Gesamtvergleich ist die Quote von 1,9 Prozent aber ein Rekord – und das nicht nur bundesweit. Noch nie waren weniger Menschen in einem Dezember arbeitslos gemeldet. Regionsweit waren es 5.280. 2016 werde allerdings ein Jahr mit vielen Herausforderungen, so die Arbeitsagentur Ingolstadt. Neben der Integration von Flüchtlingen müsse auch die Situation für Ältere, Schwerbehinderte, Langzeitarbeitslose und gering Qualifizierte verbessert werden.

Hier die die einzelnen Quoten:

Ingolstadt: 3,0 Prozent

Eichstätt: 1,2 Prozent

Neuburg-Schrobenhausen: 1,8 Prozent

Pfaffenhofen: 1,7 Prozent