Region: Anweisungen zu Schulschließungen

Ab Montag schließen Schulen und KiTas in ganz Bayern. Die Schulbehörden in der Region haben reagiert. Es gibt generell keine Schüler- und Kindergarten-Betreuung, sondern Notgruppen, aber ausschließlich für Kinder, deren Eltern beide in Berufen wie Medizin, Pflege, Polizei Feuerwehr, Rotes Kreuz und THW arbeiten. Das gilt auch für Alleinerziehende in solchen Berufen. Ansonsten müssen sich Eltern eigenverantwortlich um ihre Kinder kümmern. Außerdem: Am Montag brechen keine vorgezogenen Osterferien an, die Schüler müssen auch weiterhin lernen. Material soll online bereit gestellt werden, dafür sind die Schulen selbst verantwortlich. Insgesamt gilt: Schüler sind aufgefordert, sich auch in der unterrichtsfreien Zeit nicht in Gruppen zu treffen. Am Nachmittag findet eine regionale Lagebesprechung im Ingolstädter Rathaus statt. Mit dabei sind neben Oberbürgermeister Lösel auch die Landräte aus Neuburg-Schrobenhausen, Pfaffenhofen und Eichstätt. Auch bei Audi wird beraten, ob und wie das Unternehmen Eltern entgegenkommen kann.