© istockphoto_Kileman

Region: Altmühl stark angestiegen

Nach den starken Regenfällen sind die Flüsse nördlich der Donau gestiegen. Betroffen ist aktuell auch die Altmühl. In Eichstätt wurde am Vormittag die Meldestufe 2 überschritten. Das bedeutet örtliche Überschwemmungen von Feldern und teilweise Überflutungen von Straßen. Bebaute Gebiete sind nicht betroffen. Bis morgen wird mit weiteren Regenfällen gerechnet. Die Altmühl kann noch mal leicht steigen. Die Donau selbst und die südlichen Zuflüsse Paar und Ilm führen derzeit kein Hochwasser.