Region: Alkoholbilanz nach Oktoberfest und Herbstvolksfest

Das Polizeipräsidium Ingolstadt hat verstärkt Verkehrskontrollen Volksfestsaison durchgeführt. Zwischen Fürstenfeldbruck und Eichstätt wurden in den vergangenen zwei Wochen Autofahrer gezielt auf Alkohol überprüft. Über 8.000 Verkehrsteilnehmer wurden angehalten. Bei etwas mehr als einem Drittel wurde ein Alkotest durchgeführt. 75 Personen hatten über 1,1 Promille intus. Auf sie kommt eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr zu, der Führerschein ist weg. Bei weiteren 75 wurde zwischen 0,5 und 1,1 Promille Alkohol im Blut festgestellt. Die Folge: Eine Geldbuße von mindestens 500 Euro und ein Monat Fahrverbot. Während des Kontrollzeitraums ereigneten sich 19 Verkehrsunfälle unter Alkoholeinfluss. Im Vorjahr waren es allerdings noch 33.