Region: Änderung im notärztlichen Dienst

Wer ab morgen einen Notarzt braucht, muss womöglich länger warten. Im System des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes gibt es eine Änderung: Bisher gab es neun Dienstgebiete im Raum Ingolstadt und Pfaffenhofen – künftig sind’s nur noch vier. Der Grund: in den letzten Jahren waren es nie ausreichend Ärzte für den Bereitsschaftsdienst. Mit einer Zusammenlegung der Dienstgebiete soll das Problem gelöst werden: so stehen in den vergrößerten Gebieten deutlich mehr Ärzte zur Verfügung. Das heißt allerdings für die Patienten: die Notärzte haben oft einen weiteren Weg und sie machen auch nur noch Hausbesuche, wenn es der Patient selbst nicht mehr zum Arzt schafft.