Region: Abschlussbilanz der „Blitzwoche“

Der bayerische Blitzmarathon der Polizei ist nach einer Woche zu Ende. Im Bereich des Präsidiums Ingolstadt waren über 4.000 Verkehrsteilnehmer zu schnell. Schwerpunkt der Kontrollen waren Landstraßen. Bis gestern wurden an insgesamt 345 Messstellen rund 113.000 Fahrzeuge gemessen. Zudem stellten die Beamten weitere 956 Verstöße fest, wie zum Beispiel Fahren ohne Führerschein oder Mängel am Fahrzeug. Im Rahmen des Verkehrssicherheitsprogramms „Bayern mobil – sicher ans Ziel“, wird die Polizei weiterhin schwerpunktmäßig Aktionen durchführen.