Region: 41 Verstöße gegen Ausgangssperre

Von 21 bis 5 Uhr daheim bleiben, wenn kein triftiger Grund vorliegt: So lautet die Maßnahme, die gestern in Kraft getreten ist. Wie uns Sprecher Karl Höpfl vom Polizeipräsidium Oberbayern Nord auf Nachfrage bestätigt, verlief die erste Nacht der Ausgangssperre ruhig. So gab es im Bereich Oberbayern-Nord 41 Verstöße bei insgesamt 326 Kontrollen im Zusammenhang mit der nächtlichen Ausgangsbeschränkung. Generell wurden in den letzten 24 Stunden 108 Verstöße im Zuge des Infektionsschutzgesetzes festgestellt.