Regenwurm-Zählung im Auwald

Heute Vormittag startet im Ingolstädter Auwald eine etwas spezielle, aber sehr erst gemeinte Aktion: es werden Regenwürmer gezählt. Dahinter steht das Bayerische Landesamt für Umwelt.


 

Es bestimmt die Anzahl und Art der Würmer. Gerade auf naturbelassenen Flächen sind Regenwürmer wichtig, weil ihre Grabungen den Boden belüften und ihr Kot als Dünger dient.