Pollenfeld: Arbeiter am Kopf verletzt

Ein schwerer Betriebsunfall hat sich in Pollenfeld ereignet – dabei wurde ein Arbeiter am Kopf verletzt. Gestern Vormittag warf ein 42-Jähriger eine Baustahlmatte aus dem ersten Stock eines Rohbaus auf den Boden.
Dabei traf er einen 29-Jährigen, der gerade aus dem Haus kam und keinen Helm trug. Der Arbeiter erlitt eine Platzwunde und kam ins Krankenhaus. Gegen den Mattenwerfer wird jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.