Planungen für’s Baugebiet gefallen

Jede Menge neuer Wohnraum kann in Schrobenhausen entstehen. Die Planungen für das ehemalige Witetschek-Gelände löst im Bauausschuss Begeisterung aus.


 

Auf der früheren Fläche des Küchenherstellers sollen bis zu 29 Wohnungen und zahlreiche Büro- und Einkaufsräume entstehen. Außerdem soll eine Tiefgarage mit 50 Stellplätzen gebaut werden. Nach den Planungen soll jetzt alles schnell gehen: Bis Weihnachten soll das Baugebiet ausgewiesen sein.