Pfaffenhofen: Zwei Brandfälle

Wegen der anhaltenden Hitze kommt es derzeit täglich zu Bränden bei uns. Eine 17-jährige nutzte gestern in Pfaffenhofen die öffentliche Feuerstelle im Bürgerpark. Als sie ging, meinte sie das Feuer sei gelöscht. Wegen des Windes wurde die Glut aber erneut angefacht und Teile davon wurden auf die angrenzende Wiese geweht. Dort geriet die Fläche in Brand. Die Feuerwehr konnte sofort löschen. Zu einem Brand in Tegernbach kam es am Nachmittag. Hier arbeitete ein 41-jähriger mit der Flex und setzte eine Hecke in Brand. Binnen kürzester Zeit standen etwa 30 Meter in Flammen, Garage und Hauswand des Nachbargrundstücks wurden außerdem beschädigt. Die Feuerwehr konnte noch den Brand des Gebäudes verhindern, trotzdem liegt der Schaden bei rund 30.000 Euro- verletzt wurde niemand.