Pfaffenhofen: Weniger Polizeieinsätze auf Volksfest

Das Pfaffenhofener Volksfest ist gestern zuende gegangen und die Polizei ist zufrieden: Die Beamten mussten weniger oft ausrücken als noch im vergangenen Jahr. Insgesamt verzeichnete die Polizei 20 Einsätze – darunter aber einen dramatischen Vorfall:
Wie berichtet, konnte eine 24-Jährige auf dem Nachhauseweg nur knapp einer Vergewaltigung entgehen – durch ihre heftige Gegenwehr floh der Angreifer. Ansonsten mussten sich die Polizisten hauptsächlich mit Schlägereien und Diebstählen befassen.