Pfaffenhofen: Weniger Asylbewerber

Die Zahl der Asylsuchenden im Landkreis Pfaffenhofen ist weiter rückläufig. Zum Jahresende waren insgesamt rund 800 Geflüchtete in 63 Unterkünften untergebracht. Zum Vergleich: Ein Jahr zuvor waren es noch 950. Allerdings seien die Kosten 2018 in dem Bereich leicht auf über 6 Millionen Euro gestiegen, so Sozialamtsleiter Siegfried Emmer. Nach Jahren des Betriebs seien mehr Reparaturen für die Unterkünfte angefallen.