© Landgericht Ingolstadt

Pfaffenhofen: Vorteilsnahme von Bürgermeistern?

3 Jahre Gefängnis – das fordert die Staatsanwaltschaft im Prozess gegen Ingolstadts Alt-Oberbürgermeister Lehmann. Er ist ja unter anderem wegen Vorteilsnahme angeklagt. Wie der Pfaffenhofener Kurier schreibt, hat die Staatsanwaltschaft auch weitere Rathauschefs in der Region im Visier – wenn auch in deutlich weniger schweren Fällen. Sie hat zum Beispiel Strafbefehle gegen die Bürgermeister von Ilmmünster, Hettenshausen und Jetzendorf verschickt. Sie sollen zu Weihnachten Wein im Wert von 25 Euro von einem Architekturbüro angenommen haben, ohne eine Gegenleistung dafür gewährt zu haben. Einige der Rathauschefs haben den Strafbefehl akzeptiert, andere sind sich keiner Schuld bewusst und ziehen vor Gericht.