Pfaffenhofen: Untreuer Anwalt

Wähle Deinen Anwalt mit Bedacht – diesen Rat sollte man beherzigen. Ein Anwalt aus dem Landkreis Pfaffenhofen ist wegen Veruntreuung zu einer anderthalbjährigen Bewährungsstrafe verurteilt und mit einem zweijährigen Berufsverbot belegt worden. Der Richter sah es als erwiesen an, dass der 50-Jährige sich an einem Treuhandkonto seines Mandanten bedient hatte: Darauf waren 100.000 Euro. Mit dem Geld bezahlte der Anwalt private Rechnungen und Lottoscheine. Als sein Mandant das Geld zurückwollte, konnte er ihm das nicht geben. So flog dann auch die Veruntreuung auf. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.