Pfaffenhofen: Turbulente Gerichtsverhandlung

Eine Geldleihe unter Freunden ist in Pfaffenhofen vor Gericht gelandet. Weil er die 250 Euro nicht rechtzeitig zurück bekommen hat, soll der Angeklagte seinen Schuldner niedergeschlagen haben. Als das Opfer in den Zeugenstand trat, musste das Gericht aber fast alle Register ziehen. Der junge Mann antwortete pampig und pflaumte den Richter an. Außerdem erzählte er eine ganz andere Geschichte als bei der Polizei. Deswegen drohte der Richter mit Blick auf die Staatsanwaltschaft eine Festnahme wegen uneidlicher Falschaussage an. Am Schluss wurde das Verfahren gegen eine Zahlung von 1.000 Euro eingestellt. Auch der aufmüpfige Zeuge kam nochmal unbestraft davon.