Pfaffenhofen: Südumgehung über Hettenshausen

Nicht nur Eichstätt will eine Umgehung für die belastete Innenstadt, auch in Pfaffenhofen wird seit Jahren über verschiedene Trassenführungen diskutiert. Die beste Lösung erschien dem Stadtrat gestern die südlichste über Hettenshausen, die sogenannte Variante 1. Er entschied mit nur einer Gegenstimme, die Pläne der Straßenführung ab Unterführung am Bahnhof bis Hettenshausen weiter zu verfolgen, sollten Gelder frei werden. Der Weg sei laut Bürgermeister Thomas Herker der beste von West nach Ost, weil er die geringste Steigung und die wenigsten Eingriffe in die Natur beinhalte. Der Hettenshausener Gemeinderat begrüßt die Trassenführung ebenfalls.