Pfaffenhofen: Stadtrat zu Sparkassenfusion

Heute könnten die Weichen für eine gemeinsame Sparkasse in Ingolstadt, Eichstätt und Pfaffenhofen gestellt werden. Der Pfaffenhofener Stadtrat trifft sich am Abend zu einer Sondersitzung. Dabei soll entschieden werden, ob die Stadt bei den Fusionsverhandlungen weiter mitmacht, oder komplett aussteigt. Die Stadt Pfaffenhofen ist mit 40 Prozent an der dortigen Sparkasse beteiligt. Viele Politiker, darunter auch die CSU-Fraktion, hatten sich bereits gegen eine Fusion ausgesprochen. Streitpunkt war zum Schluss unter anderem die künftige Verteilung der Gerwerbesteuer.