Pfaffenhofen: Sparkassenfusion wird immer unwahrscheinlicher

Die Fusion zwischen den Sparkassen Ingolstadt, Eichstätt und Pfaffenhofen hat nur noch geringe Chancen. Das ist nach der Krisensitzung des Verwaltungsrates der Pfaffenhofener Sparkasse klar geworden. Der hat den Ball laut Donaukurier wieder zum Pfaffenhofener Bürgermeister Thomas Herker zurückgespielt: Er soll eine Stadtratssitzung einberufen um über die Fusion abstimmen zu lassen. Allerdings sieht der Stadtrat die Fusion kritisch. Wie berichtet hatte Pfaffenhofens Bürgermeister vergangene Woche eine Sitzung des Lenkungsausschusses vorzeitig verlassen. Seine Befürchtung: Ein Zusammenschluss der Banken könnte die Gewerbesteuereinnahmen für Pfaffenhofen ungünstig beeinflussen.