Pfaffenhofen: Sozialkassenbetrug vor Gericht

Ein Unternehmer-Paar muss sich seit dieser Woche vor dem Pfaffenhofener Amtsgericht verantworten. Die beiden betrieben drei Reinigungsfirmen mit Angestellten aus Osteuropa. Allerdings hatten sie ihre Putzkolonnen nicht versichert – und damit innerhalb von vier Jahren Sozialabgaben in Höhe von 280.000 Euro „gespart“. Der 59-Jährige Angeklagte ist bereits einschlägig vorbestraft – ein Urteil in dem Fall soll in der kommenden Woche fallen.