Pfaffenhofen: Sexueller Missbrauch nach 20 Jahren vor Gericht

20 Jahre nach seinen Taten ist ein Familienvater aus dem Landkreis Pfaffenhofen wegen sexuellen Missbrauchs zu einer 15-monatigen Haftstrafe verurteilt worden. Sie ist auf 3 Jahre Bewährung ausgesetzt worden. Er soll damals seine heute fast 30-Jährige Tochter in drei Fällen missbraucht haben. Zum Zeitpunkt der Übergriffe war sie 9 und 14 Jahre alt. Die Mutter hatten den Mann nach der Scheidung angezeigt. Der Angeklagte gestand die Taten, machte aber keine weiteren Angaben. Außerdem zahlt er 1500 Euro Schadensersatz an die Tochter.