Pfaffenhofen: Rentner definitiv kein Verbrechensopfer

Der am Donnerstag in der Ilm ertrunkene Rentner ist definitiv KEINEM Verbrechen zum Opfer gefallen. Das hat das Polizeipräsidium Ingolstadt jetzt bestätigt. Weil die Geldbörse des 73jährigen Hettenshauseners zunächst nicht zu finden war, stand der Verdacht auf Raubmord im Raum. Deshalb suchte die Polizei am Samstag mit einem Suchhund danach. Heute entdeckten Taucher der Polizei die Brieftasche auf dem Grund der Ilm. Damit steht für die Ermittler fest, dass der Rentner verunglückt ist.