Baar-Ebenhausen/Manching: Sicherstellungen nach Hasskriminalitätsrazzia

Bei einer großangelegten bayernweiten Razzia wegen Hasskriminalität hat es auch Hausdurchsuchungen im Landkreis Pfaffenhofen gegeben. Eine in Baar-Ebenhausen und eine weitere in Manching. In beiden Fällen ging es um den Straftatbestand des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Dazu gehört etwa auch das „Veröffentlichen von Bildern mit rechtsradikalen Symbolen“. Im Zuge der Hausdurchsuchungen wurden auch ein Telefon und Datenträger beschlagnahmt. Diese sollen jetzt ausgewertet werden. In Fällen von sogenannter Hasskriminalität drohen erhebliche Geld- oder Freiheitsstrafen.