Pfaffenhofen: Razzia bei mutmaßlichen Rechtsterroristen

Bundesweite Razzia gegen mutmaßliche Rechtsterroristen und auch in Pfaffenhofen wurden Gebäude durchsucht. Heute Morgen lief die Razzia der Bundesanwaltschaft in 13 Orten in Deutschland, darunter auch in München und im Landkreis Augsburg. Gegen 5 Personen laufen die Ermittlungen wegen des Verdachts auf Gründung einer rechtsterroristischen Vereinigung. Sie sollen sich im September vergangenen Jahres zusammengeschlossen und Anschläge auf Politiker, Asylsuchende und Muslime geplant haben. Weitere 8 Beschuldigte werden verdächtigt, die Vereinigung unterstützt zu haben. Bei der heutigen Razzia wurden die Gebäude vor allem nach Waffen durchsucht. Mittlerweile hat die Generalstaatsanwaltschaft 12 Männer festgenommen, 4 davon gelten als mutmaßliche Köpfe der Vereinigung, die anderen 8 als Unterstützer. Wie aus Ermittlerkreisen verlautete, kommt einer der Festgenommenen aus dem Landkreis Pfaffenhofen.