Pfaffenhofen: Plädoyers im Axtprozess

Ein Pfaffenhofener soll es kräftig auf dem Kerbholz haben. Eine Schlägerei samt Verfolgungsjagd und Bedrohung mit einer Axt soll sich der 41-Jährige mit Jugendlichen geliefert haben. Dafür fordert die Staatsanwaltschaft jetzt Elf Monate auf Bewährung und eine saftige Geldstrafe von 8.000 Euro. Die Verteidigung möchte dagegen einen Freispruch. Am kommenden Dienstag gibt es Klarheit, dann verkündet das Pfaffenhofener Amtsgericht ein Urteil.