Pfaffenhofen: Nachholbedarf bei Barrierefreiheit

Hohe Bordsteinkanten, unüberwindbare Treppen oder fehlende Beschriftungen. Menschen mit Behinderung müssen sich jeden Tag auf viele Hürden einstellen. Im Landkreis Pfaffenhofen gibt es in Sachen Barrierefreiheit noch Nachholbedarf. Das ist das Fazit des Arbeitskreises Inklusion, der sich im gesamten Landkreis auf die Suche nach Stolpersteinen gemacht hat. Vorallem beim Zugang zu Gaststätten müsse noch nachgebessert werden. Eine geplante Internetkarte für den Landkreis Pfaffenhofen, auf der die Barrierefreiheit einzelner Gebäude deutlich ausgewiesen ist, wird es allerdings nicht geben. Die öffentliche Hand sollte durch eine solche Karte nicht angeklagt werden“, sagte der Landrat dem Pfaffenhofener Kurier.