Pfaffenhofen: Moschee-Eröffnung friedlich

Morddrohungen hat es gegeben: Bei der Eröffnung der Pfaffenhofener Moschee ist es aber friedlich geblieben. Hunderte Gäste weihten das Gebäude der türkisch-islamischen Gemeinde ein – unterstützt von zahlreichen Demonstranten. Sie protestierten für ein tolerantes Miteinander. Auch einige Islamkritiker waren vor Ort, sie blieben jedoch deutlich in Unterzahl.