Pfaffenhofen: Mit 120 Sachen durch die Stadt

Mit bis zu 120 Kilometern pro Stunde ist in der Nacht auf Samstag ein Motorradfahrer in Pfaffenhofen vor der Polizei geflüchtet. Die Beamten wollten den 16-Jährigen in der Joseph-Fraunhofer-Straße einer Verkehrskontrolle unterziehen. Statt anzuhalten, gab der junge Pörnbacher Gummi und raste durchs Stadtgebiet. Teilweise versuchte er auch, über Feldwege auszuweichen und schaltete das Licht aus. Ohne Erfolg, schließlich gab der Geflüchtete auf und stellte sich der Polizei. Er hat keinen gültigen Führerschein, das Motorrad hatte er außerdem ohne das Wissen der Besitzerin ausgeliehen. Der 16-Jährige wurde seinen Eltern übergeben und muss mit einem Strafverfahren rechnen.