Pfaffenhofen: Mieten können weiter steigen

Da wollte die Stadt Pfaffenhofen ihren Mietern Gutes tun und darf es nicht. Das bayerische Justizministerium erlaubt keine Mietpreisbremse in der Kommune. Es gäbe genügend freie Wohnungen zu annehmbaren Preisen. Laut Bürgermeister Thomas Herker zeige aber die Erfahrung, dass Wohnraum knapp ist und 80-er-Jahre-Objekte teils für 10 Euro pro Quadratmeter vermietet werden, schreibt der Pfaffenhofer Kurier. Für sozial Schwache seien die Mieten in der Kreisstadt kaum noch bezahlbar, da sich der Münchner Speckgürtel immer weiter ausdehne. Gegen die Absage des Ministeriums zur Mietpreisbremse will die Stadt nun Stellung beziehen.