© Rynio Productions - Fotolia.com

Pfaffenhofen/Landshut: Prozess wegen sexuellen Missbrauchs

Er soll sich über 30 Mal an einem Kind vergangen haben – deswegen steht derzeit ein Rentner aus dem Landkreis Pfaffenhofen vor dem Landgericht in Landshut. Der 72-Jährige arbeitete als Busfahrer, um seine Rente aufzubessern, dabei lernte er das 10-jährige Mädchen kennen. Dann soll sich ein freundschaftliches Verhältnis entwickelt haben, so die Anklage, dass der Mann nutzte, um seine Neigungen auszuleben. Er verging sich immer wieder an dem Kind und machte Fotos und Videos von dem Missbrauch. Vor Gericht räumte der Rentner die Taten zum Teil ein, so der Donaukurier. Der Prozess wird am Donnerstag fortgesetzt.