Pfaffenhofen: Junger Drogendealer verurteilt

Ein 20-Jähriger ist am Pfaffenhofener Amtsgericht wegen Drogenhandels zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Er war immer wieder nach Regensburg gefahren, um sich und seinen Freunden Marihuana zu besorgen – für seine Dienste bekam er die Drogen von seinen Freunden bezahlt. Als Grund für seinen Konsum gab er den starken Leistungsdruck in der Schule und Probleme im familiären Umfeld an. Der Richter wollte dem jungen Mann nochmal eine letzte Chance geben: Er muss sich mehreren Drogenscreenings unterziehen und eine Geldauflage zahlen.