Pfaffenhofen: Hohe Geldstrafe nach Nachbarschaftsstreit

Wenn die lieben Nachbarn mal wieder nicht so wollen, wie erwartet, dann sieht man sich meistens vor Gericht wieder. So auch ein 65-jähriger Rentner, der sich vor dem Amtsgericht Pfaffenhofen verantworten musste. Er soll im September vergangenen Jahres auf seinen Nachbarn losgegangen sein und ihn unter anderem mit mehreren Faustschlägen verletzt haben. Die Situation eskalierte, nachdem bereits ein jahrelang schwelender Streit zwischen den beiden vorausgegangen war. Einen Strafbefehl akzeptierte der 65-Jährige nicht, deshalb musste der Richter entscheiden. Er veurteilte den Rentner zu 2.500 Euro Geldstrafe, außerdem muß er die Gerichtskosten übernehmen. Noch ist das Urteil nicht rechtskräftig.