Pfaffenhofen: Haftstrafe für Betrügerin

Weil sie mit gefälschten Unterschriften immer wieder Geld vom Konto ihrer Tante abgehoben hatte, hat das Amtsgericht Pfaffenhofen eine 37jährige jetzt zu einem Jahr und zwei Monaten Haft verurteilt. Die 37jährige wollte mit dem Geld einer Pfändung entgehen. Sie nutzte dabei ihre gutgläubige 81jährige Tante aus und redete ihr noch eine Demenzerkrankung ein. Außerdem hat sie im Internet ein Handy verkauft, das Geld genommen, aber nie geliefert. Die 37jährige war zuvor bereits zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden, weil sie mit dem Geld ihrer Tante Handy, Küche und Fernseher gekauft hatte.