Pfaffenhofen: Geldstrafe für Betrüger

Ein schönes Leben ganz ohne dafür zu bezahlen – so hatte es sich zumindest ein 22-Jähriger aus dem Landkreis Pfaffenhofen vorgestellt. Dass das nicht funktioniert, musste er schmerzlich vor dem Amtsgericht erfahren. Der Richter bittet den jungen Mann jetzt nämlich richtig zur Kasse und verurteilte ihn zu einer Geldstrafe in Höhe von über 2.200 Euro. Vor über einem Jahr bestellte der 22-Jährige unter anderem Leihfilme im Internet unter falschem Namen und zahlte dafür nicht. Außerdem verwendete er auch bei zwei Hotelübernachtungen falsche Personalien und machte sich aus dem Staub, ohne zu bezahlen. Als Gründe für das Verhalten nannte sein Verteidiger Depressionen und Schicksalsschläge.